FAQ

Wichtige Fragen und Antworten

Wichtige Fragen zum Bitcoin Trading

Bitcoin ist hochspekulativ und mit hohen Risiken verbunden. Der Großteil der Bitcoin Trader verliert Geld beim Traden. Dennoch ist es für einen kleinen Teil der Bitcoin Trader möglich damit Geld zu verdienen. Dir Grundvoraussetzungen für einen erfolgreichen Trader sind: verstehen, was Bitcoin ist und wie es funktioniert, den Bitcoin Markt verstehen (Markteinflüsse, Marktteilnehmer, angrenzende Märkte), die Risiken zu verstehen und eine Strategie zur Risikominimierung bzw. Risikovermeidung haben, menschliche Denkfehler und emotionales Trading vermeiden, Trading-Tagebuch bzw. Journal führen, eine Handelsstrategie haben und sich daran halten.

Typischerweise handeln Bitcoin Trader perpetual Futures auf Future Börsen wie beispielsweise Bitmex oder Binance. Dort ist es möglich sowohl Long und Short Positionen zu eröffnen und mit einem Hebel zu handeln. Bevor sie mit dem Handel beginnen, lernen Sie, wie sie auf den Börsen handeln und machen Sie sich unbedingt über die Risiken im gehebeltem Future Markt vertraut.

Die Bitcoin Trader nutzen die Kursschwankungen (Volatilität) um Long Positionen (sie setzen auf steigende Kurse) oder Short Positionen (sie setzen auf fallende Kurse) im Markt zu handeln.

Beim gehebeltem Handel können Sie mehr als mit dem von ihnen eingesetzten Kapital handeln. Einfach gesagt, bekommen Sie einen Kredit von der Börse mit dem Sie dann handeln können. Beispiel: Sie haben ein Trading Kapital von €1.000,- und die Börse bietet ihnen die Möglichkeit mit einem Hebel von 100 zu handeln. Dann ergibt sich ein Betrag von €1.000 x 100 = €100.000,- Das bedeutet obwohl Sie nur €1.000 einsetzen, können sie Handeln als ob es €100.000 wären. Dies wirkt sich natürlich gravierend auf ihre Gewinne und auch Verluste aus. Wenn Sie mit einem zu hohen Hebel handeln, kann ihr Kapital sehr schnell verloren sein. Bitte machen Sie sich vor dem Handel mit echtem Geld mit den Risiken des gehebelten Handels vertraut. Ich persönlich verwende niemals einen Hebel, der größer als 3 ist.

Vor allem bei Bitcoin und anderen Kryptowährungen ist die Erwartungshaltung an mögliche Renditen sehr hoch und leider eine Illusion. Real erzielte Rendite Ergebnisse aus anderen Märkten können Sie beispielsweise beim Trading World Cup einsehen. (https://www.worldcupchampionships.com/world-cup-trading-championship-standings) Der legendäre Larry Williams konnte im Jahr 1987 eine unfassbare Rendite von 11.376% mit Futures innerhalb eines Jahres erreichen. Den zweiten Platz der Weltrangliste belegte Ralph Casazzone 1985 mit 1.283% ebenfalls mit Futures. Bedenken Sie aber, dass diese Renditen in der Historie auch nur einmal erreicht wurden. Typischerweise liegen die Jahresrenditen der weltweit besten Trader beim Future Handel zw. 20% und 200%.

Das Trading ist mit vielen Risiken verbunden und kann im schlechtesten Fall sogar dazu führen, dass Sie mehr Geld verlieren, als Sie ursprünglich eingesetzt hatten. Das kann vor allem bei gehebeltem Handel und in turbulenten Marktphasen passieren, wenn es den automatischen Liquidierungs- bzw. de-leveraging Systemen der Börsen nicht gelingt ihre negative Position rechtzeitig zu schließen. Machen Sie sich daher unbedingt vorher mit den Risiken des gehebelten Handelns vertraut.

Als (nachgewiesener) bester Trader gilt Larry Williams, der bei der Trading Weltmeisterschaft 1987 eine Rendite von unfassbaren 11.376% mit dem Traden von Futures erreichte.

Für das kurzfristige Bitcoin Daytrading und auch das Trading über mehrere Tage eignen sich perpetual Future Börsen wie beispielsweise: Bitmex, Binance, Deribit, FTX, OkEx, Bitfinex usw. Jede dieser Börsen hat unterschiedliche Eigenschaften, weshalb es nicht möglich ist hier eine allgemeine Aussage für jeden Trader zu machen, da die Trader unterschiedlichste Anforderungen (z.b. an die Sicherheit, an die gekoppelte Währung, Liquidität, Zuverlässigkeit usw.) an eine Börse haben.

Was Sie als Daytrader oder auch als Trader, der Trades für mehrere Tage hält verdient, hängt im wesentlichen von drei Dingen ab. Erstens ihr eingesetztes Kapital, zweitens ihre durchschnittliche Langzeit Rendite und drittens den Betrag, den Sie sich laufend auszahlen.

Beispiel: Ihr Kapital beträgt €10.000,- und ihre durchschnittliche Jahresrendite beträgt 50%. Das bedeutet, dass ihr Kapital auf €15.000,- innerhalb eines Jahres wächst, wenn Sie keine Entnahmen tätigen.

Wichtige Fragen zum Investieren in Bitcoin

Bei der Buy & Hold Investment Strategie kaufen Sie Bitcoin und halten ihn für längere Zeit. Idealerweise kaufen Sie, wenn der Bitcoin Preis auf einem Tiefpunkt ist.

Bei der Bitcoin Pro Investment Strategie kaufen Sie Bitcoin, wenn er auf einem Tiefpunkt ist und verkaufen, wenn er auf einem Hochpunkt ist. Somit maximieren Sie ihren Profit bzw. Ihre Rendite.

Ja, indem Sie zu den richtigen Zeitpunkten einsteigen, von Zeit zu Zeit Gewinne realisieren und zu optimalen Zeitpunkten erneut in den Markt einsteigen.

Der Bitcoin Markt ändert sich ständig, da sich das Verhalten und die Anzahl der Marktteilnehmer ändert, die angrenzenden Märkte (Aktien, Gold, Öl, Anleihen) verändert sowie die wirtschaftlichen und politischen Situationen ändern. Deshalb muss man den Markt laufend überwachen und nach optimalen Zeitpunkten ausschau halten.

Was mit Bitcoin 2020 passiert, kann man nicht vorhersehen. Man kann aber den Markt, die Marktteilnehmer und angrenzende Märkte laufend überwachen und dabei Zeitpunkte für optimale Einstiege und für Gewinnmitnahmen erkennen.

Nein. Ich beobachte mit der ganzheitlichen Marktanalyse Bitcoin sehr genau. Was man mit Sicherheit sagen kann ist, dass Bitcoin ein Spekulationsobjekt ist und damit keine sichere Geldanlage darstellt.

Obwohl Bitcoin einige sehr interessante Eigenschaften als „digitales Gold“ besitzt, kann man das nicht vorhersagen. Man kann sagen, dass Blockchain sehr wahrscheinlich bestehen bleiben wird. Ob Bitcoin die Zukunft sein wird, werden wir erst sehen. Deshalb ist es auch wichtig von Zeit zu Zeit Gewinne zu realisieren.

Es gibt einige Börsen, die schon lange bestehen, keinem nennenswerten Betrug zum Opfer gefallen sind und Fokus auf Sicherheit legen wie beispielsweise Kraken. Zum investieren in Bitcoin sollten Sie dennoch eine Hardware Wallet wie beispielsweise Ledger oder Trezor verwenden.

Man kann nicht vorhersehen, wann ein guter Kaufzeitpunkt für Bitcoin in der Zukunft kommen wird. Man kann aber den Markt, die Marktteilnehmer und angrenzende Märkte laufend analysieren und dadurch gute, aktuelle Einstiegszeitpunkte identifizieren. Es gilt die Regel: Buy Low and Sell High.

Ja. Bitcoin ist auf der Chicago Mercantile Exchange gelistet und unterliegt somit der staatlichen Überwachung. Einmal wöchentlich werden die Positionen der Future Händler komplett transparent im „Commitment of Traders Report“ von der CFTC veröffentlicht. Somit bekommt man einen Einblick, wie Fond, Asstet Manager und große Investoren aktuell in Bitcoin investiert sind.

Ja. Bitcoin ist sehr volatil. Das bedeutet er steigt und sinkt auch gerne wieder. Nach den großen Hypes gab es bis jetzt auch immer einen großen Kurseinbruch von bist zu 80%. Das bedeutet, dass wir in Zukunft auch wieder mit einem Einbruch rechnen müssen.

Vor allem gibt es in jedem Markt das Risiko eines „Schwarzen Schwans“. Ein Schwarzer Schwan ist ein plötzlich auftretendes und unerwartetes Ereignis, dass zu einem massiven Kurseinbruch führt.

In der Vergangenheit gab es schon mehrere Bitcoin Hypes. Von einem Hype spricht man, wenn der Kurs immer neue Höhen erreicht und der Kurs nichtlinear wächst. Damit ein Hype zustande kommt, brauch es einerseits eine gierige Marktstimmung und andererseits viele neue Investoren, die auf diese Marktstimmung mit aufspringen. Dabei spielen die Medien eine tragende Rolle. Es kann in Zukunft wieder zu einem Hype kommen, wenn diese Bedingungen zusammen passen. Wann es zu einem Hype kommt, kann nicht vorhergesagt werden.

Ja. Bitcoin ist sehr volatil und bewegt sich gerne auf und ab. Langfristig bewegt sich der Bictoin aufwärts. Genau genommen wächst Bitcoin mit einer Steigerungsrate von knapp 1.500 USD pro Jahr. Wegen dem deflationärem Charakter des Bitcoin ist mit weiterem Anstieg des Preises zu rechnen.